Was ist die beste Wassertemperatur für Axolotl? – Und warum zu warmes Wasser tödlich ist

Affiliate Hinweis

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Axolotl sind gegenüber hohen Temperaturen sehr empfindlich. Aber was ist die beste Temperatur für Axolotl und wann wird es zu warm für sie?

Axolotl stammen aus kühlen Gewässern und benötigen Wassertemperaturen zwischen 10 und 20 °C. Die ideale Wassertemperatur liegt für sie zwischen 16 und 18 °C.

Was ist die ideale Wassertemperatur?

Auch wenn Axolotl Temperaturen in einem Bereich von 10 bis 20 °C vertragen, liegt ihre ideale Temperatur zwischen 16 und 18 °C. Sie können Temperaturen bis 10 °C aushalten, obwohl dadurch ihr Stoffwechsel stark verlangsamt wird. Die obere Temperaturgrenze liegt bei 22 °C.

Für die Gesundheit von Axolotl ist es wichtig, dass die Wassertemperaturen nicht zu niedrig und vor allem nicht zu hoch sind. Deswegen solltest du die Wassertemperatur regelmäßig kontrollieren. Dafür kannst du entweder ein analoges Aquarium-Thermometer* oder ein digitales Thermometer* nutzten. Bei den meisten digitalen Thermometern kann man auch einen Alarm einstellen, der einem anzeigt, wenn die Temperatur zu hoch ist.

Minimale Wassertemperatur für Axolotl

Die niedrigste Wassertemperatur, die Axolotl vertragen können, liegt bei 10 °C. In ihrer natürlichen Umgebung, dem Xochimilco-See, können diese Temperaturen durchaus vorkommen.

Langfristig sollte die Temperatur aber auf keinen Fall unter 10 °C liegen.

Maximale Wassertemperatur für Axolotl

Die höchste Wassertemperatur, die Axolotl vertragen können, liegt dagegen bei ca. 22 °C. Zu warmes Wasser kann für den Axolotl deutlich schneller gefährlich werden als zu kaltes Wasser. Besonders in den Sommermonaten kann es im Aquarium zu warm werden.

Deswegen solltest du im Sommer darauf achten regelmäßig die Wassertemperatur zu überprüfen, wenn es im Zimmer sehr warm wird. Wenn du merkst, dass die Wassertemperatur zu hoch ist, kannst du mit einem Aquarium-Kühlgebläse* oder einem Durchlaufkühler* dauerhaft Abhilfe schaffen.

Was passiert, wenn das Wasser zu warm ist?

Dauerhaft zu hohe Temperaturen führen bei Axolotl zu Stressen, wodurch sie krankheitsanfälliger werden.

Axolotl in zu warmem Wasser verlieren ihren Appetit und ihre Haut wird beschädigt. Wenn die Wassertemperatur auf Dauer zu hoch ist, kann das Leben von Axolotl deutlich verkürzen oder sogar tödlich enden. 

Wie hält man das Aquarium-Wasser kühl?

Es gibt verschiedene Methoden, um sicherzustellen, dass die Wassertemperatur im Sommer nicht zu warm für deinen Axolotl wird. 

  • Aquarium nicht im Sonnenlicht platzieren 
  • Aquarium nicht neben Wärmequellen stellen
  • Aquarium in den kühlsten Teil der Wohnung stellen
  • nutze einen Aquarium-Kühlgebläse* oder Durchlaufkühler* 
  • lege zur Not eine gefrorene Wasserflasche ins Aquarium (Vorsichtig, dass die Temperaturen nicht zu sehr schwanken!)

Eine einfache Variante die Wassertemperatur niedrig zu halten, ist darauf zu achten, dass das Aquarium nicht im direkten Sonnenlicht steht. Die Sonne würde das Wasser sonst zusätzlich aufheizen und die Wahrscheinlichkeit, dass Algen wachsen ist deutlich höher. 

Auch sollte dein Aquarium nicht neben der Heizung oder anderen Wärmequellen stehen. Eine schattige Ecke im Zimmer ist am besten. Wenn du die Möglichkeit hast, kannst du dein Aquarium auch im Sommer in einen anderen Raum stellen in dem es kühler ist, wie z.B. das Erdgeschoss oder Keller anstatt das Zimmer unterm Dach.

Die einfachste und langfristige Lösung ist die Installation eines Aquarium-Kühlgebläses* oder Durchlaufkühler*, die die Wassertemperatur in den warmen Monaten kühl genug halten können. 
Wenn dein Aquariumwasser akut zu heiß ist, kannst du auch eine gefrorene Wasserflasche ins Wasser geben, um die Temperatur schnell zu senken. Diese Methode ist nur eine kurzfristige Lösung und du musst vorsichtig sein, dass die Temperaturen nicht zu stark schwanken.

Brauchen Axolotl-Aquarien einen Heizstab?

Nein, normalerweise brauchen Axolotl-Aquarien keinen Heizstab. Die Wassertemperatur wird in einem beheizten Raum nur unter seltenen Umstände unter 10 °C sinken. Du brauchst nur einen Heizstab, wenn das Axolotl-Aquarium in einem Raum steht, der nur sehr wenig beheizt wird, oder wenn es sehr kalt wird. Aber unter normalen Umständen reicht die Wärme im Zimmer, die durch die Raumheizung erzeugt wird, dass das Wasser warm genug bleibt.

Grundsätzlich ist es meist deutlich schwieriger, die Wassertemperatur niedrig genug zu halten, als das für die Axolotl zu kalt wird.

Fazit

Die richtige Wassertemperatur ist für die Gesundheit von Axolotl sehr wichtig und da sie aufgrund ihrer natürlichen Umgebung eher Kaltwasser-Tiere sind, sind sie besonders warmen Temperaturen sehr empfindlich gegenüber. 

Die ideale Wassertemperatur liegt dabei zwischen 16 und 18 °C und das Wasser sollte nicht auf Dauer wärmer als 22 °C sein. Wenn dein Aquarium im Sommer zu warm wird, kannst du mit einem Aquarium-Kühlgebläse* Abhilfe schaffen.

12 spannende Axolotl Fakten
12 spannende Axolotl Fakten