Wie vermehren sich Axolotl? – Der komplette Guide

Axolotl vermehren sich, indem sie nach der Paarung zwischen 200 und 500 Eier legen. Bei der Paarung führt das Axolotl-Pärchen eine Art Tanz auf, bei der das Männchen die Spermatophore, in der das Sperma enthalten ist, an das Weibchen übergibt. Die Baby-Axolotl schlüpfen nach ungefähr 10 Tagen. 

Paarungsbereite Weibchen geben einen spezifischen Duft ab, mit dem die Männchen sie finden können. Dieser initiieren dann den Paarungs-Tanz, indem sie das Weibchen anstupsen. Danach legt das Männchen eine oder mehrere Spermatophoren ab.

Spermatophoren sind Samenpakete, die mit Spermien gefüllt sind, bei den Axolotl sehen sie wie kleine, gallertige weiße Kegel aus. Diese werden von dem Weibchen über ihre Kloake aufgenommen und die Eier werden im Körper des Weibchens befruchtet.

Danach legt das Axolotl-Weibchen die befruchteten Eier, meist an einer Pflanze in Form von langen Eierketten ab. Die Eiablage kann dabei bis zu 72 Stunden dauern.   

In den Eiern kann man innerhalb von ca. 12 Stunden sich entwickelnde Embryos erkennen. Diese werden abhängig von der Wassertemperatur innerhalb von 15 Tagen schlüpfen. Die frisch geschlüpften Baby-Axolotl sind dabei oft nur 1 cm groß und nach 18 Monaten sind die meisten Axolotl ausgewachsen. 

Hier erfährst du, welche Faktoren die Dauer bis zum Schlüpfen beeinflussen.

Wann sind Axolotl geschlechtsreif?

Axolotl, die sich schnell entwickeln und gutes Futter bekommen, können schon mit 6 Monaten geschlechtsreif werden. Die meisten Axolotl werden aber erst ab 8 bis 15 Monaten geschlechtsreif.

Paarungsbereite Axolotl sind meist aktiver als sonst und bei den Männchen fallen die stärker durchbluteten Kiemen und die geschwollene Kloake auf.

Wie erkennt man das Geschlecht eines Axolotl?

Das Geschlecht von Weiblichen und Männlichen Axolotl lässt sich nur eindeutig durch die unterschiedliche Gestalt der Kloake erkennen. 

Die Kloake ist ein gemeinsamer Körperausgang des Harnleiters, Darms und der Geschlechtsorgane und befindet sich bei Axolotl hinter den Beinen am unteren Bereich des Schwanzes. 

Geschlechtsreife Männchen kann man an einer geschwollenen Kloake erkennen.

Bei weiblichen Tiere ist die Kloake, außer kurz vor der Eiablage nicht geschwollen und erbsengroß.

Wo legen Axolotl ihre Eier ab?

Das Axolotl-Weibchen legen ihre Eier am liebsten an Pflanzen ab, wenn diese nicht zur Verfügung stehen, suchen sie sich einen anderen Ort, an dem sie die Eier anheften können, wie z.B. Aquarium-Deko.

Was soll ich mit Axolotl-Eier machen?

Wenn man möchte, dass die Eier schlüpfen, dann sollte man sie auf jeden Fall aus dem Aquarium entfernen und in einem extra Behältnis tun. Sonst ist die Wahrscheinlichkeit ziemlich hoch, dass die erwachsenen Axolotl die Eier auffressen, wenn sie Hunger bekommen. 

Wenn du nicht möchtest, dass die Eier schlüpfen, solltest du sie auch aus dem Aquarium entfernen und vor dem Entsorgen einfrieren. So verhinderst du, dass die Eier aus Versehen in der Wildnis schlüpfen und dort das heimische Ökosystem durcheinander bringen.

Wie erkennt man, gesunde Axolotl-Eier?

Direkt nach dem ablaichen ist es schwer zu erkennen welche Axolotl-Eier sich entwickeln werden und welche nicht. 

Aber nach einem Tag lassen sie sich meist gut unterscheiden. Gesunde Axolotl-Eier haben eine transparente Hülle mit einer schwarzen bis braunen oder weißen Kugel in der Mitte. Diese Kugel verformt sich nach ca. einem Tag zu einem Zylinder. Ein Ende des Zylinders ist dabei ein wenig runder und dicker als das andere, daraus entwickelt sich später der Kopf des Axolotl und aus dem anderen Ende wird der Schwanz. 

Bei ungesunden Eiern entwickelt sich der Zylinder nicht, die Kugel in der transparenten Hülle wird nach einiger Zeit trüb und das Ei beginnt zu zerfallen oder zu schimmeln. Diese Eier sollte man schnell von den anderen trennen und entsorgen.

Legen Axolotl auch unbefruchtete Eier?

Nein, Axolotl-Weibchen legen in der Regel nur Eier, wenn die Eier mit der Spermatophore des Männchens befruchtet worden sind. 

Allerdings kann es trotzdem vorkommen, dass sich gelegte Eier nicht entwickeln.

Wie groß sind Axolotl-Eier, und wie sehen sie aus?

Befruchtete Axolotl Eier sind ca. 1 bis 1,5 cm groß und haben eine dunkelbraune Kugel in der Mitte einer transparenten Hülle. Die Eier von Albino-Axolotl haben eine weiße Farbe. 

Wie viele Eier legt ein Axolotl?

Axolotl können bis zu 1100 Eier auf einmal legen. Weibchen, die ihr erstes Gelege ablaichen, legen meist nur 40 bis 150 Eier.

Fressen Axolotl ihre Eier?

Ja, da Axolotl fleischfressende Tiere und kannibalistisch sind, fressen sie auch ihre eigenen Eier und Babys auf, wenn sie die Möglichkeit und Hunger haben.

Darum sollte man die Eier möglichst schnell aus dem Aquarium entfernen, wenn man möchte, dass diese schlüpfen.

Fazit

Axolotl vermehren sich durch das ablaichen von Eiern, nach einer Paarung. Dabei können Axolotl-Weibchen bis zu 1000 Eier in einem Gelege ablegen. Und die Axolotl-Babys schlüpfen meist 15 Tagen nach dem laichen.

12 spannende Axolotl Fakten
12 spannende Axolotl Fakten